Elayne (Band 1): Rabenkind
 
 
ET: 9. März 2018
Genre: Historische Fantasy
Seitenzahl: 342
Cover: Juliane Schneeweiss
Lektorat: Martina König | Jennifer Papendick
 
Format:
e-Book: mobi, epub
Taschenbuch: 13,3 x 2,4 x 20,3 cm
 
Preis:
e-Book (EUR 6,99)
Taschenbuch (EUR 12,95)
 
ISBN:
e-Book: 978-3-906829-80-76-0
Taschenbuch: 978-3-906829-77-7

Elayne1 full

Kaufen:

       Im Verlagsshop (signiert)Amazon | Thalia | Weltbild

Inhalt:
Romantik  Fantasy
 
Altersempfehlung:
12

Klappentext:

Eine Prophezeiung, der sie nicht entkommt. Eine Bürde, die sie kaum tragen kann. Eine Liebe, zart, zerbrechlich und bedroht von Lügen, Intrigen sowie dem Spiel der Macht.
Die junge Elayne von Corbenic wächst im Norden Britanniens in einer düsteren Festung auf. Ihr Vater, König Pelles, ist besessen von einer Vision, die Elaynes Mutter kurz vor ihrem Tod gehabt haben soll. Demnach wird Elayne die Mutter des größten Helden aller Zeiten. Dafür opfert der König alles: das Wohlergehen seines Volkes und die Liebe seiner Tochter.
   
Das sagen unsere Sternensand-Blogger über das Buch:
 
Sterne Als Leser begibt man sich in die Zeit von Arthur, doch hat diese Geschichte wenig damit zu tun. Eigentlich garnicht, ich glaube sie wird nur wenige Male erwähnt. Denn mit diesem Buch erfährt man von der Prophezeiung die Elayne betrifft. Weit ab vom großen Hofe, erlebt man das Leben auf der düsteren Festung von König Pelles und seinem Gefolge. Die Geschichte ist mit viel Hintergrundwissen geschrieben und man fühlt sich versetzt in die damalige Zeit. Ein klitzekleines Manko, kaum nennenswert... manchmal hätte ich mir bei der Sprache etwas mehr das damalige gewünscht. Hier und da, selten, sind die Dialoge für mein Empfinden ein bisschen zu Modern.Ich freue mich schon jetzt darauf zu erfahren wie die Geschichte von Elayne weitergeht, und was ihr alles widerfährt. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung ;) Wenn man das Taschenbuch in der Hand hält sieht es noch viel besser aus... 5/5 Sterne (Meine Bücherwelt)
Sterne Spannender Auftakt der Reihe Elayne. Sehr fesselnd und emotionsgeladen. Ich bin von dieser Geschichte gefesselt worden und kann es kaum erwarten den 2. Band in meine Finger zu bekommen. Ich kann es jedem Leser empfehlen, der historisches mit einem Hauch Fantasy liebt. 5/5 Sterne (Thoras Bücherecke)
Sterne Es war ganz interessant Elayne und den Barden begleiten zu dürfen, doch irgendwie fehlt mir etwas Spannung in der Geschichte. Sie ist eher ruhiger gehalten und mehr ein Einstieg in dem einen die Protagonisten, die Welt und das Leben dort näher gebracht wird. Was die Autorin auch wirklich toll gemacht macht. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen und hatte überhaupt keine Schwierigkeiten das Kopfkino einzuschalten. Zwischendurch kommt auch ein bisschen Aktion auf, doch flacht dies recht schnell wieder ab, was ich etwas schade fand. Ein wenig mehr Spannung hätte der Geschichte ganz gut getan. Ich bin jedoch sicher, dass dies in den Folgebänden nachgeholt wird. Denn der Grundstein für Elaynes Abenteuer ist nach diesen Offenbarungen am Ende gelegt ;) 4/5 Sterne (Lina's Büchertraumwelt)
Sterne Insgesamt gesagt ist „Elayne (Band 1): Rabenkind“ von Jessica Bernett ein Reihenauftakt, der mich wirklich gefangen nehmen konnte. Interessante, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein leichter flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfand und deren Mischung aus Fantasy und historischen Elementen mir tolle Lesestunden beschert hat, haben mich wirklich begeistert und wunderbar unterhalten. Absolut empfehlen! 5/5 Sterne (Manjas Buchregal)
Sterne  Ein flüssig zu lesender Plot, der für mich leider nur ein wenig "dahingetröpfelt" ist und Spannung vermissen lies. Zu vorhersehbar für meinen Geschmack, wobei das Mädchen Elayne mit ihrem Wesen und ihrer Reife mich durchaus zu überzeugen wusste. 2/5 Sterne (Der Lesefuchs)
Sterne Ein guter Einstieg, dem es aber deutlich an Spannung fehlt und der daher wie ein großer Prolog wirkt. 3/5 Sterne (Katjas Bücherwelt)
Sterne »Elayne – Rabenkind« ist ein ruhiger Roman, der Mythen lebendig werden lässt. Dabei entbehrt der Reihenauftakt der Spannung, die manch Leser vielleicht erwartet und Leser durch ein Buch hetzt. Die Leser haben viel mehr die Chance in Elaynes Leben einzutauchen und  sich von der Atmosphäre und Jessica Bernett Schreibstil gefangen nehmen und bezaubern zu lassen. »Elayne – Rabenkind« von Jessica Bernett ist eine Empfehlung für alle, die sich gerne verzaubern lassen und in die Mythen vergangener Zeiten eintauchen. 5/5 Sterne (Bücherleser)
Sterne "Rabenkind" ist ein toller Reihenauftakt, der mich in seinen Bann gezogen hat. Wer historische Fantasy mag, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall näher anschauen. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung. 5/5 Sterne (Lesenliebenträumen)
Sterne Ich kann diese Geschichte jedem empfehlen, der gut recherchierte historische Romane mag, die sich mit englischen Mythen und Legenden vermischen und der auf ausladende Action verzichten kann. Begleitet Elayne auf ihrem Weg vom Mädchen zur Frau mit Taktik und Tatendrang. Lauscht den alten Geschichten, verliert euch zwischen Wahrheit und Lüge und seid bereit für Galahad. 5/5 Sterne (Aus dem Leben einer Büchersüchtigen.)
Sterne Elayne: Rabenkind ist ein interessanter historischer Roman, der für mich ein Einstieg in die Reihe, um die Arthus Sage war. Wir halten einen tollen Überblick über das Setting, die Charaktere und die Atmosphäre. Der Geschichte fehlt es noch ein bisschen an Spannung und ich hoffe, dass das Potential der Geschichte in den weiteren Bänden mehr ausgebaut wird. 3/5 Sterne (Seductive Books)  
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok